Was ist unsere Definition von Smart Computing?

Der Betreuungsaufwand von Computersystemen insbesondere wenn es sich zudem um mehrere Systeme handelt, ist extrem intensiv geworden. Server und Endnutzer-Systeme zu verwalten ist komplex, Kosten- und Zeit-intensiv. Dazu kommen noch die Vielzahl von Anwendungen mit unterschiedlichster Architektur. Systeme lokal zu betreuen erfordert zudem hohe Aufmerksamkeit bei Zutritts- und Zugangs-Kontrolle und Sicherheit. Lokale Rechenzentren verbrauchen enorme Ressourcen für Kühlung, Wartung, Redundanz und vieles mehr.

Cloud Computing ist ein zentraler Baustein für die intelligente Bereitstellung und Nutzung von IT Lösungen.

 

Gibt es ein Rezept für Smart Computing?

Auch wenn jede IT Umgebung und Systemlandschaft so komplex und individuell erscheint, so gibt es einen klar definierten Weg sich von den Lasten zu lösen und effizient und erfolgreich durchzustarten!

Wie bei jedem Rezept liegt der Schlüssel zum Erfolg bei der konsequenten Umsetzung!

 

Doch welcher Weg ist der richtige?

Es gibt nicht nur viele Cloud Computing Lösungen, sondern auch viele Wege nahezu die gesamte IT dort hin zu verlegen! Die wesentliche Frage ist aber dabei nicht die technologische, sondern vielmehr die Definition des eigentlichen Ziels. Was wollen Sie heute und in Zukunft Ihren Nutzern ermöglichen?

Cloud Computing bietet nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, wenn Sie das Ganze betrachten und das Ziel definiert dann automatisch den Weg.

 

Worauf kommt es an?

Ganz wesentlich ist, dass die Veränderung zuerst in den Köpfen stattfinden muss. Vergessen Sie alles bisherige und lösen Sie sich von den Fesseln aus Anwendungen, Server-Systemen in Ihrem Rechenzentrum, Datenbanken und Speichersystemen.

Jahrzehnte lange Erfahrung stecken in einem bereits vielfach und in jeder Größenordnung stets 100% tig erfolgreich umgesetzten Konzept.

Sie sind derzeit nicht mit dem Internet verbunden!

Secured By miniOrange