IT Sicherheit

Natürlich ist der Schutz der eigenen Systeme, sowie der Systeme die insbesondere für uns in der Cloud wirken von existentieller Bedeutung. Dennoch nährt sich eine ganze Industrie davon. Gerade im Bezug auf Betriebssysteme, wie Microsoft Windows. Ist das nötig?

IT Sicherheit ist also wichtig – aber nur dort wo es Sinn macht. Und wo es Sinn macht und wo es erforderlich ist bzw. wo und wie Schutz gewährleistet ist, darum geht es hier.

Alles in der Cloud und dennoch kommt es darauf an auch bspw. seine Netzwerke und Angriffspunkte, wie das WLAN so sicher wie möglich zu machen. Alles in der Cloud und alle Anwendungen bspw. auf einem Webserver bereitstellen, dass bedeutet diesen Server vor Angriffen zu schützen. Damit befasst sich natürlich auch SKANTA.online intensiv und von Beginn an.

Wussten Sie das? Ethisches Hacken

Laut Wikipedia – Zitat: „Die Hackerethik bezeichnet eine Sammlung ethischer Werte, die für die Hackerkultur ausschlaggebend sein sollen. Für diese Ethik gibt es mittlerweile verschiedene Definitionen. Zentrale Werte in den verschiedenen Aufstellungen sind Freiheit, Kooperation, freiwillige und selbstgewählte Arbeit sowie Teilen.“

Wer sich heute einen Hacker als den Bösewicht mit Kapuzenpullover vorstellt liegt falsch! Hacker sind schlicht Menschen, die im ursprünglichen Sinne des Begriffes Tüftler oder Bastler sind und denen es darum geht, Dinge auszuprobieren. Einfach der Möglichkeiten wegen. Eben diesen „Tüftlern“ ist es überhaupt zu verdanken, dass man Schwachstellen kennt und sich ggf. davor schützen kann, dass diese Schwachstellen ausgenutzt werden. Ausgenutzt nicht von Hackern, sondern von Kriminellen.

Es ist genauso wichtig zu verstehen, dass das Werkzeug nicht die Schuld hat an einem Übel, sondern nur derjenige ein Übel darstellt, der es nicht sachgemäß einsetzt. Genauso wenig, wie das Internet zu verteufeln ist nur weil es Menschen gibt, die bspw. soziale Medien missbrauchen.

Und es ist noch nicht einmal umfangreiche und teure Technologie erforderlich um Netzwerke, Smartphones, Computer und mehr anzugreifen bzw. deren Sicherheit auf den Prüfstand zu stellen.

Lösung: Windows freie Zone

Das SKANTA.Online Netzwerk besteht auf Grund langjähriger Erfahrungen ausschließlich aus Computern mit dem Google Betriebssystem ChromeOS, sowie einer Testumgebung aus verschiedenen Systemen. Überwiegend auf der Basis von Linux. Man könnte es also als Windows freie Zone bezeichnen. Warum ist das so? Weil kaum ein anderes Betriebssystem so anfällig für Schwachstellen ist, wie Windows. Chromebooks dagegen sind nahezu 100% ‚tig sicher. Das liegt an der völlig anderen Systemarchitektur.

Doch es gibt natürlich mehr Schwachstellen als ein Computer, also ein Endpunkt. Zunächst ist eines der wesentlichen Elemente auch immer der Router und andere Netzwerk Komponenten. Und letztlich bleibt das größte Risiko bestehen und das stellt dabei immer noch der Nutzer selbst und sein fehlendes Wissen dar.

screen tagSupport

you're currently offline

×

Hallo!

Eventuell ist es möglich zu chatten. Du brauchst WhatsApp dafür!

× WhatsApp