Chromebooks und externe Monitore

02/10/2020

In der zweiteiligen Beitragsreihe von Cree’s Tech Block geht es aktuell um Chromebooks und die Möglichkeiten externe Monitore anzuschließen. Das ist übrigens viel einfacher als Sie denken. Doch es gibt auch ein paar aktuelle Hindernisse, wenn der Monitor mal etwas größer ausfällt.

In der zweiteiligen Beitragsreihe geht es, wie gesagt aber erst einmal darum wie und welche Möglichkeiten sich ergeben. Den Teil 1 finden Sie in Cree’s Techblock über den Link [hier zum Teil 1]. Darin wird vor allem behandelt ,über welche Anschlussmöglichkeiten Chromebooks im allgemeinen verfügen, aber es geht auch um das von Google überarbeitete Display Management von ChromeOS. Im zweiten Teil geht es dann speziell um geeignete Monitore in der Preisklasse von 400 und 1.500 Euro und das Problem zwei Monitore oder einen Ultrawide. Damit Sie den zweiten Teil ganz leicht finden auch [hier den zum Link von Teil 2]. Ergänzend dazu empfiehlt sich noch ein weiterer Beitrag in dem es speziell um einen Ultrawide Cuve Monitor geht, der für Chromebooks geeignet ist. Diesen Beitrag finden Sie [hier]. Da diese Beiträge recht umfangreich sind behandeln wir das Thema hier im Blog nicht nochmals explizit. Wir wünschen viel Spaß und neue Erkenntnisse beim lesen!